Beste Voraus-setzungen für die visuelle Inspektion.

Halbautomatische Inspektionsmaschine: automatisches Handling für visuelle Kontrolle von Pharmaprodukten

Unsere halbautomatischen Inspektionsmaschinen gewährleisten höchste Standards bei der Qualitätsprüfung Ihrer pharmazeutischen Produkte. Ampullen, Cartridges und Vials mit flüssigem und lyophilisiertem Inhalt sowie Spritzen werden durch eine Bedienperson mit einem automatischen Produkthandlingsystem visuell auf Partikel und kosmetische Defekte inspiziert.

Mit der neuen Generation V90+ wurde das von Seidenader entwickelte Verfahren weiter verbessert. Sie ist konsequent auf die maximale Unterstützung und Entlastung des Bedieners bei der visuellen Inspektion hin konzipiert. Damit sind nicht nur höchste Qualitätsstandards sichergestellt. Die Maschine ermöglicht eine bis zu fünfmal schnellere Inspektion als bei einer manuellen Prüfung und beugt außerdem einer vorzeitigen Ermüdung wirkungsvoll vor.

Top Visual Inspection

  • Höchste Inspektionsqualität

    Servo-angetriebene High-Speed-Rotation wirbelt Partikel auf. Vor dem Operator dreht sich der Behälter für eine 360°-Inspektion in individuell wählbarer Geschwindigkeit. Spiegel erlauben die Inspektion von Verschluss und Boden, Lupe und Tyndall-Effekt erleichtern die Inspektion.

  • Optimaler Überblick

    Eine LED-Feedbackleiste sorgt für beste Übersicht: Der Bediener erhält durch farbige Leucht-Markierungen eine Bestätigung über den Status des Behälters – ob dieser als fehlerhaft markiert wurde oder nicht.

  • Verstellbarer Inspektionswinkel

    Optional kann die Maschine so ausgeführt werden, dass sich der Inspektionswinkel je nach Aufgabe wahlweise auf 60° oder 75° verstellen lässt. Produkte, die unterschiedliche Winkel zur Inspektion benötigen, können in einer Maschine inspiziert werden.

  • Individuelle Geschwindigkeit

    Je nach Produkt- und Kundenanforderung können die Behälter kontinuierlich oder getaktet durch die Inspektionskabine geführt werden. Zur optimalen Anpassung an die Objekte werden Rollendurchmesser und die Rollenabstände des Kettentransportsystem entsprechend der Behälterform und -größe geändert.

High Efficiency

  • Beste Leistung

    Höchste Standards bei der visuellen Qualitätsprüfung von Pharma-Produkten, bei Geschwindigkeiten bis 9.000 Behältern/Std. Im Vergleich zur manuellen Prüfung kann die Kontrolle mit automatischem Produkthandling genauer, mühelos und bis 5-mal schneller durchgeführt werden.

  • Vielseitig und effizient

    Gleichzeitige Inspektion mehrerer Kriterien in einer Maschine,  durch eine Person. Voraussetzung dafür schaffen verschiedene Beleuchtungen und Spiegel. Mit einem Blick kann der Bediener das Produkt auf Partikel und die Behälter auf Verschmutzungen sowie Glasschäden an Seitenwand, Boden, Schulter und Verschlussbereich prüfen.

  • Produktschonende Zuführung

    Perfekt abgestimmte Komponenten am Einlauf reduzieren das Risiko von Glasbruch, dadurch bedingte Ausfallzeiten werden vermieden. Zum Beispiel wird ein umgekippter Behälter am Einlaufsternrad sofort erkannt und die Produktzufuhr automatisch gestoppt.

  • Individuelle Inspektionsprofile

    Inspektionsparameter wie  Rotationsgeschwindigkeit oder Lichtintensität sind mit dem jeweiligen Rezept im HMI hinterlegt und werden automatisch geladen. So ist eine reproduzierbare Einstellung der Parameter für jede Charge gewährleistet.

  • Einfacher Formatwechsel

    Bei einem Produktwechsel wird die Maschine schnell und werkzeugfrei angepasst: Alle Formatteile sind eindeutig markiert und nummeriert. Mit dem Produktrezept werden die automatischen Einstellungen geladen. Manuelle Änderungen sind im HMI hinterlegt.

Maximum Flexibility

  • Große Bandbreite von Behältern

    Verschiedenste Behälterformen und -größen von 0,5 bis 1.000 ml Volumen. Je nach Formatsatz können Ampullen, Cartridges, Vials und Flaschen mit flüssigem oder lyophilisiertem Inhalt sowie vorgefüllte Spritzen inspiziert werden. Der Durchmesser kann zwischen 6,85 und 95 mm und die Höhe bis 240 mm betragen.

  • Variable Produktionsanforderungen

    Die Zuführung der Behälter kann inline von einem vorgelagerten System oder offline über Aufgabe aus Kassetten erfolgen, mit oder ohne Stautisch. Fehlerhafte Produkte können kategorisiert werden, und Gut-Produkte entweder über Kassetten manuell entnommen oder inline an nachfolgende Maschine weitergeführt werden.

  • Spätere Nachrüstungen

    Bei späteren Änderungen Ihrer Produktionsanforderungen – neue Behälter, andere Größen, weitere Produkte oder andere Inspektionskriterien, Inline- statt Offline-Betrieb: der modulare Aufbau der Seidenader-Maschinen ermöglicht jede Nachrüstung – auch viele Jahre nach Inbetriebnahme.

Excellent Design

  • Der Operator im Mittelpunkt

    Maximale Unterstützung und Entlastung des Bedieners: Durch das optimal angepasste ergonomische Design beugt die Maschine einer vorzeitigen Ermüdung wirkungsvoll vor, und bietet damit die Basis für höchste Qualitätsstandards in der visuellen Inspektion.

  • Ergonomisches Design

    Die auf 80 cm verbreiterte Kabine und ein offener Beinbereich optimieren das Arbeiten. Fehlerhafte Produkte werden durch kurzes, müheloses Anheben des Zeigefingers markiert – die Hand ist durchgehend ergonomisch gestützt. Eine LED-Feedbackleiste sorgt für beste Übersicht: Eine farbige Leucht-Markierung zeigt an, dass ein Behälter markiert ist.

  • Leichte Handhabung, viel Komfort

    Zur Erleichterung der visuellen Inspektion stehen ein Vergrößerungsglas, einstellbare Spiegel und je nach Behälter, Produkt und Inspektionskriterien verschiedene Lichtsysteme zur Verfügung. Das in der Geschwindigkeit variable Transportsystem für die Behälter beschleunigt und erleichtert die Inspektion deutlich.

  • Intuitive Bedienung

    Über ein benutzerfreundliches Widescreen-Touchpanel lässt sich die Maschine intuitiv bedienen. Software und Bedienfeld (HMI) entsprechen dabei den hohen Standards vollautomatischer Seidenader-Inspektionsmaschinen.

Der Inspektionsprozess

Mittels verschiedener Beleuchtungen und Spiegel ermöglicht die V90+ die gleichzeitige Inspektion  mehrerer Kriterien wie Fremdpartikel im Produkt, Verschmutzungen oder auch Risse und Glasschäden an Boden, Schulter und Kappenbereich sowie Nadelschutz, Oberfläche, Stopfen und Fingergriff bei Spritzen. Optional kann die Maschine so ausgeführt werden, dass sich der Inspektionswinkel je nach Aufgabe wahlweise auf 60° oder 75° verstellen lässt.

Die Produktzuführung wird durch Einlaufschieber erleichtert, die auch bei den vollautomatischen Anlagen eingesetzt werden. Perfekt abgestimmte Komponenten minimieren den Druck auf die Behälter und mindern die Reibung. So reduziert sich das Risiko von Glasbruch und dadurch bedingte Ausfallzeiten werden vermieden.

Eine variable, durch Servo-Motoren angetriebene Hochleistungsrotation wirbelt etwaige Partikel im Behälter auf. In der Kabine passieren die Behälter den Arbeitsplatz des Bedieners, je nach Bedarf kontinuierlich oder getaktet. Die Behälter drehen sich in individuell wählbarer Geschwindigkeit langsam um die eigene Achse, so dass die gesamte Oberfläche auf kosmetische Defekte überprüft werden kann. Auch Partikel, die durch die Vorrotation aufgewirbelt wurden, werden so gefunden. Eine Lupe und der Tyndall-Effekt erleichtert die Detektion zusätzlich: Gestreutes Licht lässt Partikel leuchten wie Staub in einem Beamerstrahl. Spiegel ermöglichen die Kontrolle von Verschlussbereich und Unterseite.

Nach oben

Halbautomatische Inspektion - lassen Sie sich inspirieren!

V90+

Halbautomatische Inspektion für Ampullen, Cartridges und Vials mit flüssigem und lyophilisiertem Inhalt sowie Spritzen, gezeigt an einem Beispiel mit flüssiggefüllten Vials.

Sprechen Sie uns an!

Wir freuen uns darauf, die für Sie optimale Lösung zu finden. Ihr persönlicher Ansprechpartner beantwortet gerne Ihre individuellen Fragen. Rufen Sie uns an. Oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Finden Sie hier unsere aktuelle Broschüre zum Thema Halbautomatische Inspektion pharmazeutischer Behälter mit weiteren Informationen.

Inspektionsmaschinen

Karem Bashi

Telefon: +49 8121 802-145

Email schreiben
vCard herunterladen

Kontakt vor Ort:

Keith Bailey

Körber Medipak North America, Inc.

Telefon: +1 513 702 6561

Email schreiben

     Überblick Halbautomatische Inspektion

     PDF zum Download (englisch)

Nach oben